Buchtaschen & Co

Ich hab in der letzten Woche mal wieder kräftig den Shop gefüllt und etwas genäht

Buchtaschen

Hülle_HC_Eule_grau_01 Hülle_HC_Eule_grau_01_2

Hülle_HC_Eule_ecru_02_2 Hülle_HC_Eule_ecru_02_3

Tasche_Eule_rosa3Tasche_Eule_rosa

Und ich habe schon etwas für weihnachtliche Aktionen genäht /gebastelt

Niko

Wichtel

Und ich möchte meinen verkäufen gerne etwas beilegen, deswegen dieses eulige Schokimännchen 🙂

Danke

Advertisements

Blogparade: Bibliotheken und Bücher – zeitlose Faszination

Digital gegen Print

Diese Disskussion um das sterben der Printmedien existiert nun schon seit der Geburt der digitalen Medien.
Klar ist, dass die Informationssuche immer mehr auf der digitalen Ebene stattfindet, das beinnhaltet auch Zeitung lesen am PC oder auf dem Tablet und nicht nur das Buch auf dem Reader.

Ich gestehe, und das wirklich nicht immer so, ich liebe das Lesen auf dem Paperwhite. Ich habe immer die von mir gewählte Helligkeit auf dem Display. Bewermt habe ich, dass ich viel länger lesen kann, ohne das meine Augen müde werden. Dennoch liebe ich das gedruckte Buch. Besondere Schönheiten, hier vor allem im Kinder und Jugendbuchbereich zu finden, wird es immer in gedruckter Form bei mir geben.

Faszination Bibliotheken und Bücher
Die große Vielfalt, genau das fasziniert mich an Bibliotheken. Ich verbringe meistens mehrere Stunden damit Bücher anzulesen, neues zu finden, überrasccht zu werden. Witzig ist, das ich dann mit viel mehr Bücher gehe -als ich tragen kann. Das Schlimme ist dann manchmal nur das man sie ungelesen zurück gibt.
Ich bin auch immer gern in der Hobbyabteilung und schaue nach schönen Ratgebern, das ist mir sogar lieber als im Internet nach Anleitungen zu suchen.

Unsere Stadtbibliothek ist sehr gut sortiert und geht mit der Zeit, neben Büchern kann man auch DVDs, CDs, Zeitschriften und E-Books leihen. Mit einem Jahresbeitrag von 11,00 €  kann man das ganze Jahr über alles leihen was das Herz begehrt. Ich finde das einfach Klasse und nutze es auch ausgibig. Neben Vorlesetage für die kleinen, gibt es auch Veranstaltungen für die Großen. Kulturelles wird sehr oft und zu vielen Anlässen geboten.

Zeitlos! Faszinierend!

Wie sieht es bei Dir aus?
Besuchst du Bibliotheken, leihst du aus – oder kaufst du lieber, liest du nur Print oder auch Digital?

Und wenn du bei der Blogparada mitmachen willst dann schau mla hier vorbei Rheinland-Pfalz Bloggern

Die Todesbotschaft

 

von Sabine Kornbichler

Cover

Die Todesbotschaft

405

 

Inhalt_tranz

© Karin Fiedler

Die Todesbotschaft ist ein Kriminalroman von Sabine Kornbichler, erschienen im Knaur Verlag.

Die junge Berliner Künstlerin Finja muss in kürzester Zeit vier enge Freunde und Familienmitglieder aus ihrer alten Heimat am Tegernsee zu Grabe tragen. Dass es sich hier ausschließlich um Unfälle und einen Einbruch handeln soll kann sie nicht glauben. Immer mehr bestätigt sich für sie die Befürchtung, dass die renommierte Wirtschaftsdetektei ihres Vaters und seiner drei Partner etwas mit den Todesfällen zu tun hat. Sie belauscht Gespräche der Partner und durchsucht das Arbeitszimmer ihres Vaters und erkennt ihn und ihre eigene Vergangenheit nicht mehr wieder.

Parallel lesen wir – kursiv dargestellt – die Geschichte von Gesa Minke.

Sabine Kornbichler hat hier eine Mischung aus Familiendrama und Kriminalroman mit spannendem Hintergrund geschrieben. Die zwei verschiedenen Handlungsstränge führt sie geschickt zusammen.

Bis zur Seite 110 dachte ich noch zu wissen um was es ging, warum vier Menschen sterben mussten, aber die Autorin versteht es, eine Wendung einzubauen, mit der man nicht gerechnet hätte. Aus dem  Netz aus Geld, Macht und Gewalt spinnt sie ihre mehr als glaubwürdige Geschichte. Das Buch lief während des Lesens wie ein Film vor meinen Augen ab.

daumen

© Karin Fiedler

Die Protagonisten sind sehr stark gezeichnet. Von Jedem geht unterschwellig eine Aura des Unnahbaren und Gefährlichen aus. Bei unseren Mutmaßungen als Leser stoßen wir so oft auch auf unsere Grenzen, wie es Finja auch ergeht. Die Auflösung wirkt keinesfalls an den Haaren herbei gezogen, genauso passiert es vielleicht gerade irgendwo und vermutlich immer wieder. Umso glaubwürdiger ist dieser Roman.

Was mir an Büchern von Sabine Kornbichler gefällt, ist die Abwesenheit von blutigen Details. Ihre Bücher haben es nicht nötig. Sie sind auch so spannend genug.

Wer also gerne einen Krimi liest in dem nicht literweise Blut fließt, wird sich hier gut aufgehoben fühlen. Fans von Volker Kutscher, Richard Stark und Patricia Highsmith werden an den Büchern von S. Kornbichler ihre Freude haben. Ich würde gerne mal einen Tatort aus des der Feder der Autorin sehen!

Für mich eine klare Kaufempfehlung und ich freue mich schon sehr auf ein neues Buch von Frau Kornbichler.

Neuzugänge KW 13 und 14

Viele der Bücher habe ich getauscht, andere geschenkt bekommen 🙂

Ich habe mit der lieben Andrea getauscht.
Bekommen hat sie „Die Insel der besonderen  Kinder“ von mir und ich dafür „Angerichtet“. Da wir an dem Abend die Bücherschränke Frankfurt unsicher mahcen wollten hatte jeder etwas dabei. Und bevor „Amrita“ im Bücherschrank landen konnte hatte ich es schon in der Hand 🙂

Amrita von Banana Yoshimoto
Taschenbuch: 512 Seiten
Verlag: Diogenes Verlag; Auflage: 5., Aufl. (20. August 2002)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3257233299
ISBN-13: 978-3257233292

Mayu, eine gefeierte junge Schauspielerin, stirbt unter tragischen Umständen. Sie hinterläßt eine ungewöhnliche Wahl-Familie, die die Trauer um die Verstorbene zusammenhält: Sakumi, die ältere Schwester, durch deren Augen sich die Geschichte entfaltet, Yoshio, einen jüngeren Bruder, der mystische Kräfte besitzt, eine noch junge Mutter, deren Freundin und Ryuichiro, den Geliebten Mayus, der einen Roman schreibt – mit offenkundigen Parallelen zu ihrer Geschichte.
Sakumi, Yoshio und Ryuichiro begeben sich auf eine Reise durch Kummer und Leid, verloren geglaubte und wiedergefundene Erinnerungen, verbotene Liebe, der Erlösung und Genesung und einer Begegnung mit dem Geist der Toten auf einer fernen Insel im Pazifik.

Angerichtet von Herman Koch
Broschiert: 310 Seiten
Verlag: Kiepenheuer & Witsch; Auflage: 1., Auflage (17. November 2011)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3462043471
ISBN-13: 978-3462043471

Der preisgekrönte Bestseller aus den Niederlanden erzählt ein Familiendrama, das um die Fragen kreist: Wie weit darf Elternliebe gehen? Was darf man tun, um seine Kinder zu beschützen? Zwei Ehepaare – zwei Brüder und ihre Frauen – haben sich zum Essen in einem Spitzenrestaurant verabredet. Sie müssen über ihre Söhne sprechen, Michel und Rick. Die beiden Fünfzehnjährigen haben etwas getan, was ihr Leben für immer ruinieren kann. Mit unglaublicher Raffinesse und großem Sprachwitz erzählt Herman Koch eine Geschichte von bedingungsloser Liebe, Gewalt und Verrat. Nach und nach nur werden die wahren Abgründe und Motive der Personen sichtbar, ständig wird der Leser herausgefordert, sein moralisches Urteil neu zu fällen. „Angerichtet“ ist ein aufwühlender Roman, der lange nachhallt.

Das Mädchen im roten Mantel von Roma Ligocka
Gebundene Ausgabe: 463 Seiten
Verlag: Droemer Knaur (2000)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3426272091
ISBN-13: 978-3426272091

Roma Ligocka wurde 1938 in Krakau geboren, während in Deutschland die Synagogen brannten. Sie war gerade mal ein Jahr alt, als ihre Eltern den Judenstern tragen mussten. Aus ihrer Sicht als Kind erzählt sie in diesem Buch, wie aus einer Kindheit, die behütet und wohlhabend hätte sein sollen, ein Alptraum wurde. Ihr roter Mantel rettete ihr schließlich das Leben, weil der Anblick des kleinen Mädchens in seinem roten Mäntelchen eine polnische Familie so rührte, dass sie Roma und ihrer Mutter heimlichUnterschlupf gewährten.

*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*

Die liebe Gabriella Engelmann hat mir ihr neues Märchen zugesandt. Ich habe auch schon angefangen und bin gespannt wie sie dieses Märchen adaptiert.

Küss den Wolf von Gabriella Engelmann
Broschiert: 253 Seiten
Verlag: Arena (Februar 2012)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3401067257
ISBN-13: 978-3401067254
Vom Hersteller empfohlenes Alter: 12 – 15 Jahre

Pippa ist verliebt! In Leo, den attraktivsten, charmantesten Typen, den die Welt je gesehen hat. Glücklich wie noch nie, macht sie sich auf den Weg zu ihrer Großmutter, doch in deren idyllischem Waldhäuschen passiert gerade eine unerklärliche Katastrophe nach der anderen. Irgendetwas geht dort ganz und gar nicht mit rechten Dingen zu. Und Pippa fragt sich, was der mysteriöse Marc damit zu tun hat.

*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*

Die Habenichtse von Katharina Hacker
Broschiert: 309 Seiten
Verlag: Fischer (Tb.), Frankfurt; Auflage: 1 (5. September 2011)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3596189713
ISBN-13: 978-3596189717

Ausgezeichnet mit dem Deutschen Buchpreis 2006
Isabelle und Jakob treffen sich am 11. September 2001 nach Jahren auf einer Party in Berlin wieder. Sie verlieben sich, heiraten und bekommen die Chance, nach London zu ziehen, wo Jakob Schicksal? Zufall? eine Stelle in einer Anwaltskanzlei antritt, die eigentlich für einen Kollegen vorgesehen war, der bei den Anschlägen auf das World Trade Center umgekommen ist. Isabelle arbeitet von dort aus weiter für ihre Berliner Grafikagentur und genießt, in den spannungsreichen Wochen vor Ausbruch des Kriegs im Irak, ihr Londoner Leben.
Die beiden haben alles, was ein junges, erfolgreiches Paar braucht und stehen doch mit leeren Händen da. Sehnsüchtig und ratlos sehen sie zu, wie ihr Leben aus den Fugen gerät. Jakob ist fasziniert von seinem Chef, Isabelle von Jim, dem Dealer. Die untergründigen Ströme von Liebe und Gewalt werden spürbar, und das Nachbarskind Sara wird ihr Opfer.
Wie das Weltgeschehen ins eigene Leben eingreift, wie sehr dabei die Unfähigkeit, Entscheidungen zu treffen oder mitzufühlen, kollidiert mit der Sehnsucht nach existentiellen Erfahrungen, das erzählt Katharina Hacker meisterlich.

*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*

Dieses Buch war eine tolle Überraschung und kam mit einem sehr lieben Brief von Maike zu mir. Vielen Dank nochmal für die lieben Worte – welche wieder mal zur rechten Zeit kamen 🙂

DARKNET von Daniel Suarez
Taschenbuch: 480 Seiten
Verlag: rororo; Auflage: 3 (2. Mai 2011)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3499252449
ISBN-13: 978-3499252440

Die Welt ist nur ein Spiel – das Überleben der Menschheit der Preis. Ein DAEMON hat die digitale Welt erobert, und wer das Internet beherrscht, beherrscht auch den Planeten. Die Menschen, die sich ihm unterordnen, erleben die Realität wie ein Computerspiel und werden mit ungeheuren Kräften ausgestattet. So gewinnt der DAEMON nach und nach immer mehr Macht jenseits der Datenströme. Und staunend erkennt die Menschheit: Vielleicht ist das die Rettung der Zivilisation.Doch diejenigen, die bisher das Sagen hatten, wollen sich nicht kampflos entthronen lassen. Auf allen fünf Kontinenten treten die Söldnerarmeen des Global Business an gegen den DAEMON. Und bald herrscht Terror in allen Ländern, brennen Städte und Dörfer, rüsten sich zwei Heere zur letzten Schlacht. Die Fortsetzung des Bestsellers «DAEMON»

*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*

Glucksi zieht nach Monsterstadt von Bine und Benjamin Brändle
Gebundene Ausgabe: 32 Seiten
Verlag: Moses. Verlag; Auflage: 1., Aufl. (März 2012)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 389777643X
ISBN-13: 978-3897776432
Vom Hersteller empfohlenes Alter: 4 – 6 Jahre

Glucksi, das fröhliche Monster, steht ratlos vor einer riesigen Kiste, die ein Laster gerade vor ihm abgeladen hat. Wie nur kommt er jetzt zu seinem neuen Fertighaus? Da kommt auch schon der hilfreiche Hinweis: Du brauchst einen Hammer, um den roten Knopf zubetätigen! Also macht sich Glucksi in seiner neuen Heimat Monsterstadt auf die Suche nach einem Hammer. Sein Weg führt quer durch die ungewöhnliche Stadt und dabei lernt er die noch ungewöhnlicheren Bewohner kennen: Da ist zum Beispiel sein durchtrainierter Nachbar, das sportliche Monster Mucki, das ihm zwar keinen Hammer, dafür aber Hanteln schenkt oder das verfressene Monster Mampf, das ihm einen Apfelbaum überreicht, damit es immer was zu futtern hat Ob Glucksi jemanden findet, der ihm weiterhelfen kann?
Eine lustige Geschichte für kleine und große Monster mit vielen Klappen zum Entdecken und Staunen.

 

Neuzugänge KW 11 bis KW 12

Die Entdeckung des Hugo Cabret von Brian Selznick 

Hugo Cabret hat mehrere Geheimnisse. Dass der Waisenjunge in den dreißiger Jahren im Dachgeschoss eines gigantischen, labyrinthisch angelegten Bahnhofs haust und Tag für Tag dessen Uhren aufzieht, damit er nicht entdeckt wird, während sich in seiner Wohnung die nicht eingelösten Gehaltsschecks des eigentlichen Uhrenkontrolleurs — seines inzwischen toten Onkels — stapeln, ist noch das kleinste davon. Das größte aber ist ein stark beschädigter Automatenmensch, der angeblich aus der Uhrmacherwerkstatt seines Vaters stammt. In mühevoller Kleinarbeit bringt Hugo Cabret den Automaten wieder zum Laufen. Und der malt auch prompt faszinierende Bilder, die seine wahre Herkunft offenbaren.

Erwin, König der Wüste: Ein Erdmännchen-Abenteuer von Ian Whybrow

Tief unten in einer gemütlichen Höhle leben drei kleine Erdmännchen und ihr etwas eigenwilliger Babysitter. Onkel Erwin war einst König der Wüste, aber dann hatte er … nun ja, etwas Pech. Am liebsten erzählt er Geschichten aus seiner glorreichen Zeit: über Bla-Blas, Klick-Klicks und Ohsiehnur – haarlose, seltsame Wesen, denen er an der Oberfläche begegnet ist. Ob das wahr ist? Doch dann entdecken die drei vergraben im Sand ein geheimnisvolles pinkfarbenes Objekt, und ehe sie sich versehen, sind sie mittendrin in einem fellsträubenden Abenteuer.

Der Schiffsjunge: Die wahre Geschichte der Meuterei auf der Bounty  von John Boyne

Meuterei auf der Bounty? Die Geschichte kennt man doch: Jähzorniger Kapitän quält tapfere Mannschaft, bis diese sich wehrt. Oder? – John Boyne erzählt die wahre Geschichte. Sein Kapitän Bligh ist ehrgeizig, aber auch besorgt um das Wohl seiner Mannschaft. Für das jüngste Besatzungsmitglied, den Taschendieb John Jacob Turnstile, wird er sogar so etwas wie ein Vaterersatz. Bis eines Tages auch John sich entscheiden muss, auf wessen Seite er steht.

Das Flüstern der Stille von Heather Gudenkauf

In einer verschlafenen Collegestadt verschwinden zwei kleine Mädchen und jeder ist verdächtig.Als an diesem Tag im August die ersten Sonnenstrahlen die feuchte Morgenluft durchdringen, stellen zwei Familien nach dem Aufwachen fest, dass ihre kleinen Mädchen über Nacht verschwunden sind.

Sommerhaus mit Swimmingpool von Herman Koch 

Diesem Hausarzt ist nichts heilig, auch nicht seine Familie – der neue Roman von Herman Koch. Marc Schlosser ist Hausarzt in Amsterdam. Als einer seiner Patienten, der berühmte Schauspieler Ralph Meier, stirbt, muss er sich wegen eines möglichen Kunstfehlers vor der Ärztekammer verantworten. Doch war es wirklich ein Kunstfehler? Oder hat das alles vielleicht mit den Geschehnissen im Ferienhaus zu tun, in dem beide Familien den letzten Sommer verbrachten?

Der Wunschgeschichtenbaum: Vorlesen rund ums Jahr – 56 Geschichten  vonIngrid Uebe

Woran merkt man, dass es bald Herbst wird? Wann bauen die Vögel im Garten Nester? Was soll man sich zu Weihnachten wünschen? Diese kurzweiligen Vorlesegeschichten erzählen von kleinen und großen Erlebnissen aus dem Kinderalltag, passend zu den vier Jahreszeiten: vom ersten heiß ersehnten Frühlingstag, über den ersten Schultag, Pfl aumenkuchenessen, abenteuerliches Drachensteigen bis hin zum ersten Schneeflöckchen. Die Autorin schöpft hier bewusst aus eigenen Erlebnissen mit Kindern, daher wirken die Texte lebensnah.

Die unglaubliche Geschichte des Henry N. Brown von Anne Helene Bubenzer

Von einem Bären, der auszog, die Menschen zu trösten Henry N. Brown wird am 16. Juli 1921 als Teddybär geboren. Er erblickt das Licht der Welt, als ihm das zweite Auge angenäht wird. So beginnt ein Leben, wie es turbulenter nicht sein könnte. Eine Odyssee durch Europa, durch das zwanzigste Jahrhundert, durch Krieg und Frieden, Angst und Hoffnung, Sehnsucht und Glück – gesehen durch die Augen und erlebt mit dem Herzen eines Teddybären.

Ich. Darf. Nicht. Schlafen. Von S.J. Watson

Ohne Erinnerung sind wir nichts. Stell dir vor, du verlierst sie immer wieder, sobald du einschläfst. Dein Name, deine Identität, die Menschen, die du liebst alles über Nacht ausradiert. Es gibt nur eine Person, der du vertraust. Aber erzählt sie dir die ganze Wahrheit?
Als Christine aufwacht, ist sie verstört: Das Schlafzimmer ist fremd, und neben ihr im Bett liegt ein unbekannter älterer Typ. Sie kann sich an nichts erinnern. Schockiert muss sie feststellen, dass sie nicht Anfang zwanzig ist, wie sie denkt sondern 47, verheiratet und seit einem Unfall vor vielen Jahren in einer Amnesie gefangen.

Alle Zeit: Roman von Kathrin Gerlof 

Eine wichtige Stimme der deutschen Gegenwartsliteratur. Fünf Frauen, die einander sehr viel näherstehen, als sie glauben: Ein traurig schöner Roman über das Altwerden und Neugeborensein, das Erinnern und Vergessen. Als Juli und Klara einander im winterlichen Park begegnen, ahnen sie nicht, wie ihrer beider Leben miteinander verwoben sind. Die eine ist blutjung, hochschwanger und mutterseelenallein. Die andere, alt und gebrechlich, verliert mehr und mehr den Bezug zur Welt und weiß: Für’s Erinnern bleibt nicht mehr viel Zeit. Warum nur fühlt Juli sich der alten Frau so nah? Spürt sie, was Klara und das Kind in ihrem Leib verbindet? Eine zu Herzen gehende Geschichte über das Altwerden, das Neugeborensein und eine Liebe am Ende des Lebens.

Ich wünschte, ich könnte dich hassen von Lucy Christopher

Du hast mich zuerst gesehen. Auf dem Flughafen, an jenem Tag im August. Dein intensiver Blick, noch nie hat mich jemand so angeschaut. Ich hab dir vertraut. Dann hast du mich entführt. Raus aus meinem Leben, weg von allem, was ich kannte. Hinein ins Nirgendwo, in Sand und Hitze und Dreck und Gefahr. Du hast geglaubt, dass ich mich in dich verliebe. Und dort im Nirgendwo, in Sand und Hitze und Dreck und Gefahr, hab ich mich in dich verliebt. Doch ich wünschte, ich könnte dich hassen. Die Geschichte einer Entführung – sensibel, verstörend, dramatisch.

P. S. Ich töte dich: 13 Zehn-Minuten-Thriller von Sebastian Fitzek 

Ein plötzlicher Schneesturm in den Bergen zwingt den Psychiater Martin Vahl, in einem abgeschiedenen Hotel einzuchecken. Weil Vahl in dem heruntergekommenen Zimmer kein Auge zutun kann, greift er sich die Bibel aus dem Nachttisch und beginnt zu lesen. Kurz bevor ihm die Augen zufallen, löst sich ein kleiner Zettel aus den Seiten: „Nicht einschlafen oder sie bringen Dich um …“
Wollen Sie mehr? Sitzen Sie bequem, haben Sie es warm und hell? Gut so, denn genauso wie Sebastian Fitzek werden Val McDermid, Michael Connelly, Markus Heitz, Steve Mosby und noch einige andere Thrillerautoren der Spitzenklasse dafür sorgen, dass Ihnen das Blut in den Adern gefriert für weitaus länger als die zehn Minuten, die es zum Lesen jeder Story braucht. Denn sie alle lieben es düster, beherrschen die Klaviatur des Grauens perfekt.

Neuzugänge

Diese Woche bei mir eingezogen:

Feine Kuchenpralinen: Süße Backideen für kleine Gugelhupfe von Chalwa Heigl

Köstliche Kuchen – klein wie Pralinen

Originell und neu: kleine Kuchenpralinen statt großer Torten. Mit diesem einzigartigen Set, bestehend aus Buch und kleinen Silikon-Backformen, lassen sich kleine Gugelhupfe ganz einfach zu Hause backen. Das Buch bietet Rezepte für klassische Kuchen, fruchtige Variationen und Aromatisches rund ums Jahr. Dazu gibt es verlockende Ideen für süße Saucen oder köstliche Beilagen, die aus den Kuchenpralinen wunderbare Desserts machen.

Lulea und ihre Vertrauten von Felizitas Montforts

„Ihr neunter Geburtstag stand bevor und das war der große Tag, an dem alle jungen Hexen und Hexer ihren Besen bekommen sollten und dazu die Erlaubnis, frei zu zaubern. Schon seit Wochen konnte Lulea diesen Tag kaum erwarten. Wie sehr hatte sie die Besen ihrer älteren Freunde und Verwandten bewundert. Ehrfürchtig hatte sie über die Besenstiele gestrichen und sich vorgestellt, Luftschwinger, Gewitterwind oder Ästel wäre ihr Besen. Wie würde wohl ihr Besen heißen? Würde er vielleicht bereits einen ganz ausgefallenen Namen haben oder dürfte sie sich noch einen für ihn aussuchen?“

Die wilden Piroggenpiraten: Ein tollkühnes Abenteuer um eine entführte Mohnschnecke und ihre furchtlosen Retter von Maris Putnins

Einer für alle, alle für einen
Eine süße Mohnschnecke als Piratenkapitän, eine wilde Pirogge im Kloster, ein Hörnchen im Kerker, ein Eclair, der Schiffbruch erleidet.
Es wird wild gekämpft, es rieseln die Füllungen, und der Schlachtruf lautet: Macht sie zu Semmelbröseln!
Dieses Buch ist einzigartig. Es ist verrückt, wahnsinnig komisch und abgedreht. Und es hat alles, was ein großer Abenteuerroman braucht. Und alle, wirklich alle, werden ihren Spaß haben und lauthals lachen, wenn sie die essbaren Helden auf ihrem steinigen Weg zum großen Glück begleiten.
Ein Hoch auf alle Kaffeestückchen und Teigtaschen dieser Welt!

Grimms Märchen  von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm

Seit jeher verzaubert die Märchenwelt der Gebrüder Grimm Kinder und Erwachsene gleichermaßen. Alles ist möglich, Wunder geschehen und die seltsamsten Dinge sind ganz normal. Aus einem Frosch wird ein Prinz, aus Aschenputtel eine Prinzessin und hätte nicht jeder gerne drei Wünsche frei?

Neuzugänge

Diese Woche bei mir eingezogen :

Aberwitzige Abenteuer 01. Fergus Crane auf der Feuerinsel von von Paul Stewart

Fergus Crane lebt mit seiner Mutter in einer kleinen Hafenstadt, die vor herrlich verrückten und verschrobenen Charakteren nur so wimmelt. Da die beiden recht arm sind, freut Fergus sich besonders über sein Schulstipendium. Der Unterricht findet auf einem alten Schiff statt — besteht aber erstaunlicherweise hauptsächlich aus Sport und dem Fach “Höhlenerkundung”. Und die Lehrer sind alles andere vertrauenerweckend …. Bald schon erfährt Fergus, dass sie düstere Pläne mit ihren Schülern haben. Die Ereignisse überschlagen sich, bis alle sich auf der Feuerinsel wiedersehen. Doch bis dahin hat Fergus es mit allerlei erstaunlichen Dingen und Wesen zu tun: ein fliegendes Kästchen, ein mechanisches Pferd, sprechende Pinguine, ein verschollener Onkel — und ein verlorener Vater.

Zwei halbe Leben von Rebecca Stephan

Frankfurt, 1944. Sophie und Max werden bei einem Luftangriff verschüttet. Für einige Zeit sind sie völlig abgeschnitten von der Welt. Sie beginnen sich ineinander zu verlieben, obwohl sie beide verheiratet sind. Als sie schließlich zu ihren Familien zurückkehren, wissen sie, dass sie eigentlich füreinander bestimmt sind. Einmal im Jahr wollen sie sich sehen, an einem bestimmten Tag, auf dem Römer. Dann schlägt das Schicksal unerwartet zu.

Kleine Erinnerungen von José Saramago

Der Literaturnobelpreisträger José Saramago stammt aus ärmlichen Verhältnissen in der portugiesischen Provinz Ribatejo und wuchs dort und in Lissabon auf. Die «kleinen Erinnerungen» schildern seine Kindheit und Jugend, ein bewegtes, farbiges Leben zwischen städtischer und ländlicher Kultur, und sie beschreiben – durchzogen von poetischen Reflexionen, historischen Betrachtungen und privaten Reminiszenzen – den Werdegang und künstlerischen Reifeprozess eines der größten lebenden Autoren Europas.

Gegen einsam von Daniela Meisel

Manuel ist durchschnittlich. Er ist durchschnittlich groß, durchschnittlich schwer und hat einen durchschnittlichen Beruf. Bloß in einem will er nicht durchschnittlich sein: Siebzehntausend Dinge besitzt ein Mensch im Durchschnitt, und Manuel hat sich zum Ziel gesetzt, vierunddreißigtausend Dinge zu besitzen. Das ist sein Versuch, sich gegen die Einsamkeit zu wehren. Maja ist ebenfalls einsam. Ihre Arbeit ist langweilig, ihre beste Freundin ist eine taubstumme ältere Dame, ihre Freizeit verbringt sie damit, WG-Zimmer zu besichtigen. Anders als Manuel, der Gegenstände sammelt, sammelt sie Begegnungen. Als die beiden aufeinandertreffen, wissen sie zunächst nichts miteinander anzufangen, so unterschiedlich sind ihre Lebensentwürfe. Doch bald schon spüren sie, was sie für einander sein können und versuchen, mehr unbewusst als bewusst, gegen das Einsamsein anzukämpfen. Die Folgen für beide sind nicht absehbar.

Das ist ein Buch von Lane Smith

Ein Buch, was soll das sein? Und wozu ist das gut? Es kann weder bloggen noch simsen, noch twittern, nicht einmal scrollen. Spätestens jetzt sollte sich Widerspruch regen. Bei Lane Smith in Gestalt eines Esels, eines Affen und einer Maus. In einfachen Worten und witzigen Bildern erzählt der berühmte New Yorker Illustrator die Fabel von der (Wieder-)Entdeckung des Buches. Ein ideales Geschenk für alle Menschen, die das Blättern dem Scrollen vorziehen.

Nähideen für Glückspilze: Bezaubernde Accessoires im Pilz-Look

Meliert oder gepunktet, mit rundem oder spitzem Hut – dekorative Pilze als Inspirationen für kleine genähte Modelle im trendigen Look. Pfiffige Ideen und ausführliche Anleitungen für bezaubernde Accessoires im Pilz-Design. Pilz-Accessoires für gute Laune: Der Fliegenpilz – das ultimative Glückssymbol!