Buchreihe von Antonia Michaelis

Advertisements

Zurück nach Hollyhill

von Alexandra Pilz

Cover

© „Heyne fliegt“ Verlag

Bewertung

4 Sterne

Kaufen!

Inhalt_tranz

© Karin Fiedler

„Zurück nach Hollyhill“ ist der erste Band einer Jugendbuch-Reihe von Alexandra Pilz, erschienen im Heyne (Heyne fliegt) Verlag.

Die fast 18jährige Emily erhält am Tag ihres Abiturs einen Brief ihrer verstorbenen Mutter.

Deshalb bitte ich dich, nach Hollyhill zu reisen, das Dorf, das viele Jahre meine Heimat war. Es liegt im Dartmoor. Du wirst es finden.“

Zentral geht es hier um das Dorf „Hollyhill“, welches auf keiner Landkarte verzeichnet ist.
Angekommen im englischen Dartmoor und völlig durchnässt, trifft Emily auf Matt, der ihr den Weg zeigen, bzw. sie in das Dorf bringen kann. Emily ist wie versteinert, denn vor ein paar Tagen erst hat sie von genau diesem Jungen geträumt.
Nach einer abenteuerlichen Fahrt durch das Moor, ohne Straßen oder Feldwege ist sie plötzlich in dem winzigen Dorf. Sie wird schnell in die Dorfgemeinschaft aufgenommen, hat aber dennoch das Gefühl unerwünscht zu sein.

Ich habe mich zu diesem Buch vorher nicht informiert, weder über den Inhalt – noch über die Autorin. So konnte mich die deutsche Autorin Alexandra Pilz auf der ganzer Linie überraschen.
Einfach mal einen Blindkauf zu wagen, kann ich jedem nur empfehlen.

Das Cover, das immer mal wieder auf diversen Blogs aufgetaucht und mit seinem leuchtende Gelb und dieser verschnörkelten alten Schrift „Kauf mich“ schreit, hat hier den Ausschlag zum Kauf gegeben.

daumen

© Karin Fiedler

Die Sprache die A. Pilz verwendet ist jugendorientiert. Kurze und prägnante Sätze, kurzweilige Umschreibungen der Umgebung, lassen den Roman leicht und flüssig lesen. Die Altersempfehlung laut Verlag ist ab 14 Jahre. Hier liegt man mit der Zielgruppe 14 – 16 Jahre genau richtig. Alexandra Pilz reizt die Verhaltensweisen Emilys, die unnahbar wirkt und auf der Suche ihres Ursprungs und der Vergangenheit der Eltern ist, voll aus.

Die Autorin versteht es einen Spannungsbogen aufzubauen und diesen auch bis zur letzten Seite – und darüber hinaus – zu halten. Die Darstellung des Dorfes ist ihr wunderbar gelungen, die geheimnisvolle Aura war allgegenwärtig.

Warum Emily so verschlossen und Matt so unfreundlich zu ihr ist und was es mit diesem Dorf auf sich hat wird nach und nach aufgelöst. Fantasy-Elemente unterstützen die Reise durch dieses Buch. Mehr möchte ich an dieser Stelle einfach nicht verraten.

Am Ende bleiben viele der Charaktere leider etwas zu blass und viele Fragen offen, aber das ist auch gut so, denn die Autorin schreibt schon am Folgeband. Ich hoffe dann mehr über die Dorfbewohner zu erfahren und freue mich schon jetzt auf ein weiteres fantastisches Abenteuer mit Hollyhill.

Solange die Nachtigal singt

von Antonia Michaelis

Cover

© Oettinger Verlag

405 4,5 *

Hier kaufen!

Rezension!

Inhalt_tranz

© Karin Fiedler

„Solange die Nachtigal singt“ ist ein Roman von Antonia Michaelis und im Oettinger Verlag erschienen.

Die Geschichte spielt vorwiegend in einem mysteriösen Nebelwald im Zittauer Gebirge.
Der 18jährige Jari geht am Ende seiner Lehre als Geselle auf Wanderschaft, er möchte 3 Wochen voller Abenteuer erleben. Er trifft in einer Galerie auf Jascha, ein ziemlich hässliches Mädchen und dennoch ist er fasziniert von ihr. Sie lebt oben im Wald, also beschließt er sie bis zum Bärenfelsen zu begleiten. Jascha lädt ihn ein die Nacht bei ihm zu verbringen und am nächsten Tag weiterzuziehen.

Als er diesen Wald betritt, ist etwas mit ihm geschehen. Er vergisst die Tage und die Nächte und verliert jedes Zeitgefühl. Jascha entpuppt sich als wunderschönes Mädchen, nachdem sie die Hornbrille, den Hinkefuß und die weite Kleidung abgelegt hat. Sie lebt anscheinend auch nicht allein in dem alten Haus im Wald, da gibt es noch die beiden Schwestern Joana und Jolanda.

daumen

© Karin Fiedler

Die Märchenerzählerin Antonia Michaelis hat mit dem Roman „Solange die Nachtigall singt“ einen sprachgewaltigen und poetischen Roman geschrieben. Es ist als habe sie ein neues Genre aus Horror, Mysterie und Thriller Elementen erfunden.

Die Autorin versteht es sehr gut durch schnelle Szenenwechsel, der Darstellung des dichten Nebelwaldes und dem immer wieder verschwundenen Mädchen eine hochmysteriöse Stimmung aufkommen zu lassen. Durch die Erzählperspektive hat man immer das Gefühl mittendrin zu sein. Wenn wir uns wie Jari in der Geschichte verlieren, dann streut die Autorin kursiv dargestellt die Geschichte von Jascha ein und bringt uns zurück auf dem Pfad – aber sollen wir dem trauen? Die Spannung reißt zu keinem Zeitpunkt ab.

Was ist wirklich?
Der Roman zeigt den inneren Konflikt Jaris. Geblendet von der Schönheit der Mädchen und des Waldes lässt er sich auf einen Pakt ein. Liebe, Begierde, Loyalität und Moral setzen sich gegenseitig außer Kraft. Wie schon im Märchenerzähler gibt die Autorin hier keine Anleitung wie weit man gehen darf, wann man Gewalt anwenden – ja sogar morden darf. Sie zeigt nur auf, wie etwas entstehen kann, aber nicht muss!

Dennoch hab ich am Schluss des Buches gesagt: „Hab ich es doch gewusst“. Die Auflösung ist schlüssig, vielleicht auch vorhersehbar, mir aber etwas zu abrupt.

Wer also Autoren mag, die nicht lange um den heißen Brei reden, wer die eine oder andere deftige Handlung vertragen kann, wer Spannung liebt und unheilverkündende Atmosphäre mit schier undurchschaubaren Figuren – der ist mit diesem Buch gut beraten.

Für Fans von Antonia Michaelis ein Muss und eine klare Kaufempfehlung von mir.

Die Tiefen deines Herzens

von Antje Szillat

4 von 5

hier kaufen

„Die Tiefen deines Herzens“ ist ein Roman von Antje Szillat und ist im Coppenrath-Verlag erschienen.
Die Handlung spielt vorwiegend in Usedom, die 17 jährige Leni verbringt dort ihren Sommer bei ihrer Tante und dessen Lebensgefährten Jamie.
Leni genießt die Tage am Meer, obwohl sie ihren Freund Felix sehr vermisst.
Dann taucht Marc auf, der Neffe von Jemie“.  Marc fasziniert Leni, trotzdem gibt sie sich kühl und distanziert. Doch sie kommen sich unweigerlich näher.

Zentral ist hier der innere Kampf Lenis, die sich zwischen der Liebe zu Felix und der Schwärmerei Marcs hin und her gerissen fühlt. Schließlich verstrickt sich Leni immer mehr in ihren Gefühlen, aber was verbirgt Marc?

Der Roman ist leicht und flüssig zu lesen, an einigen Stellen hält man die Luft an, bei anderen zweifelt man an Lenis Verstand. Dennoch ist das Hin-und-her-gerissen-sein zwischen Marc und Felix für mich nachvollziehbar.
Antje Szillat versteht es sehr gut, den inneren Kampf Lenis darzustellen, die Emotionen werden lebensnah beschrieben. Dies erreicht die Autorin nicht mit bloßen Gefühlsbeschreibungen, sondern dadurch, dass sie die körperlichen Symptome beschreibt.

„Es gab im Innern nur so ein verrücktes Herz, und obwohl ich mir die größte Mühe gab, ruhig und gleichmäßig zu atmen, dröhnte es wie ein Presslufthammer in meiner Brust.“

Die Sprache, die die Autorin verwendet ist jugendorientiert, aber auch Erwachsene werden sich mit diesem Buch gut identifizieren können. Verwendet werden kurze und prägnante Sätze, hier wird auf lange Sätze und langatmige Beschreibungen der Umgebung verzichtet. Wir steigen sofort in die Gefühlswelt von Leni ein.

Der Roman „Die Tiefen deines Herzens“ zeigt den inneren Konflikt eines Teenagers, der sich zwischen Liebe und Begierde, Moral und Loyalität entscheiden muss. Antje Szillat bringt dies dem Leser hervorragend rüber.
Dennoch wollen wir mit Leni nicht tauschen, hoffen sogar, nicht in ihre Situation zu geraten, oder meint gar – das einem so etwas nie passieren könnte.

Für mich war Leni manchmal zu zickig und wankelmütig, hier hätte ich mir etwas weniger Gefühlschaos gewünscht.
Das Buch ist keine typische Dreiecksgeschichte, die Autorin bietet noch viel mehr. Usedom ist natürlich ein wundervoll gewählter Schauplatz, Urlaubsfeeling wird in uns hervorgerufen.
Aber Vorsicht, der Jugendroman mit Thriller-Elementen ist kein einfaches Strandbuch.

Für Freunde der Jugendbuchliteratur ist dieses Buch empfehlenswert und wird jene ansprechen, die sich in eine Person hineinversetzen und mitfühlen können.
Für mich eine klare Kaufempfehlung. Zeitlos präsentiert sich „Die Tiefen deines Herzens“, denn was schon Julia mit Ihrem Romeo erlebt hat, passiert auch klein Lieschen heute noch.
Antje Szillat hat mich für kurze Zeit nach Usedom entführt, dafür bin ich ihr sehr dankbar.

Inspektor Barney – Ein Hunde-Krimi, Band 01: Tatort Hühnerstall

von Doreen Cronin

bei Amazon kaufen

Rezension!
Barney, Ex-Rettungshund im Ruhestand.
Diesen soll er bei seiner Trainerin auf einem Hof verbringen.
Aber kaum angekommen hat Inspektor Barney schon den ersten Fall, bzw. eine Henne am Hals.
Hetti, die Hofhenne vermisst zwei ihrer Küken.
Zuerst geht ihm das alles nichts an, bis Hetti ihm dann ein Erpresserschreiben vor die Schnauze hält.
Nur widerwillig nimmt er den Job an, aber der Verdächtige ist schnell gefunden.

Das Buch ist ein Eyecatcher, von außen und innen wundervoll illustriert, macht es auf den Inhalt neugierig.
Die Autorin schreibt mit sehr viel Wortwitz und Augenzwinkern einen Krimi für die ganze Familie. Barney hat immer einen coolen Spruch auf Lager und ist ein brummiger Hundeinspektor.
Mit 135 Seiten ist die Geschichte auch nicht zu lang und eignet sich perfekt zum Vorlesen. Die Seiten sind mit s/w Illustrationen versehen und unterstützen den Fortlauf der Erzählung.
Aber auch Kinder im Erstlesealter kann man das Buch ohne weiteres empfehlen. Die Schriftgröße ist angenehm und die Zeichnungen bringen Abwechslung.

Eine kleine Unebenheit gibt es aber in diesem Buch, die man hätte besser lösen können.
Neben Barney hat auch Kalle, der Dackel eine Stimme in diesem Buch. Leider wird das aber nicht unterschieden. Bis man merkt, dass gerade gar nicht Barney, sondern Kalle der Ich-Erzähler ist, ist die Sequenz schon fast vorbei. Man hätte Kalle zum Beispiel kursiv darstellen können, oder dem Kapitel eine Bezeichnung geben können.

Ein wundervoll witziges Buch, welches die ganze Familie amüsieren wird. Ich hoffe hierbei auf eine Buchreihe.

Buchmesse …Oetinger

zum Deutschen Jugendliteraturpreis 2012

„Ein Buch ist ein Haufen toter Buchstaben?
Nein, ein Sack voller Samenkörner!“
Davon war der französische Schriftsteller und Nobelpreisträger André Gide überzeugt.

Der Oetinger Verlag im Gespräch mit den Nominierten zum Deutschen Jugendliteraturpreis 2012

999 Froschgeschwister ziehen um

Aus dem Japanischen von Hana Christen
NordSüd Verlag

Ken Kimura (Text)
Yasunari Murakami (Illustration)

       
Ken Kimura (Text)                                         Yasunari Murakami (Illustration)

Forbidden von Tabitha Suzuma

Tabitha Suzuma

Der Märchenerzähler von Antonia Michaelis

Antonia Michaelis

Mia schläft woanders von Pija Lindenbaum

Pija Lindenbaum mitte (Text, Illustration)

Plampi: Nur eine Nacht

von Mirjam H. Hüberli (Autorenseite)


  • Taschenbuch:120 Seiten
  • Verlag:Merquana Verlag und Mediadesign (August 2012)
  • Sprache:Deutsch
  • ISBN-10:3943882004
  • ISBN-13: 978-3943882001

hier kaufen

 

Weiterlesen

Glucksi zieht nach Monsterstadt

von Bine und Benjamin Brändle


hier bestellen!

Moses Verlag

Blogg dein Buch

  • Gebundene Ausgabe: 32 Seiten
  • Verlag: Moses. Verlag; Auflage: 1., Aufl. (März 2012)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 389777643X
  • ISBN-13: 978-3897776432
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: 4 – 6 Jahre

 

Weiterlesen

Die Insel der besonderen Kinder

von Ransom Riggs


kaufen

  • Gebundene Ausgabe: 416 Seiten
  • Verlag: PAN (2. November 2011)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3426283689
  • ISBN-13: 978-3426283684
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: 14 – 16 Jahre

 

Weiterlesen