Cinderella Undercover: Aschenputtels wahre Geschichte!

von Gabriella Engelmann

  • Broschiert: 284 Seiten
  • Verlag: Arena (August 2011)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3401066854
  • ISBN-13: 978-3401066851
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: 14 – 17 Jahre

Es war einmal…

Aber Märchen können auch anders anfangen, wie die Autorin Gabriella Engelmann in ihren Märchenadaptionen der Gebrüder Grimm zeigt.
Nach „Weiß wie Schnee, Rot wie Blut, Grün vor Neid“ und „Hundert Jahre ungeküsst – Dornröschens bittersüße Liebesgeschichte“, ist nun auch „Cinderella Undercover – Aschenputtels wahre Geschichte“ erschienen.

Alle Adaptionen richten sich an ein bestimmtes Genre, wobei alle unter dem Oberbegriff Jugendbuch zu finden sind.  Wo Schneewittchen noch ein Märchen war, ist Dornrösschen eher ein Krimi. Aschenputtel könnte man als Liebesgeschichte ansehen. Es sind noch zwei weitere Bücher geplant in denen Rotkäppchen und Frau Holle eine Rolle spielen, wir dürfen also gespannt sein, welche Richtung die Autorin diesmal einschlagen wird.

Aber nun zum Inhalt der Cinderella Adaption.

Cynthia Aschenbrenner ist 15 Jahre als ihre Mutter plötzlich stirbt.  Doch schon kurze Zeit später verliebt sich ihr Vater neu und mit Stephanie kommen auch noch 2 nervige Stiefschwestern dazu.
Die Fünf ziehen schon bald zusammen und für Cynthia beginnt eine harte Zeit.

Soweit ähnelt noch alles dem ursprünglichen Märchen, aber im Gegensatz zu den ersten beiden Märchen hat die Autorin viel freier adaptiert. Die gute Fee entpuppt sich als Designer und die Eule ist in diesem Fall ein Beo namens Laperla.
Das Personenregister findet sich wieder – wie auch bei allen anderen Büchern dieser Märchenreihe – auf den ersten Seiten des Buches. Das Cover passt sich perfekt in die Reihe der schon bestehenden Märchen ein. Hier gibt es eine klare Linie und der rote Faden reißt auch bei Cinderella nicht ab.

Der Schreibstil ist gewohnt flüssig und es gibt keine Längen, lästige Formulierungen oder Aufzählungen. Den Personen wurde mit sehr viel Liebe zum Detail Leben eingehaucht, so dass sie schon fast real wirken.
Besonders gefreut habe ich mich über die Gastauftritte der Protagonisten aus Schneewittchen, es gibt dem Leser das Gefühl, dass die Figuren sich weiterentwickeln und unterstreicht den realen Eindruck, den man dadurch bekommt.

Die Geschichte um Cynthia, ihren Vater und der neugewonnenen Familie ist spannend geschrieben und man ist sich nie sicher welche Richtung die Autorin auf der nächsten Seite einschlägt.
Mein Fazit: Empfehlenswert!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s