Adventsverlosung *beendet*

Es gibt an den nächsten Sonntagen eine Adventsverlosung auf meinem Blog. Ich habe mir das wie folgt gedacht. Ich schalte die Verlosung jeweils Sonntags um 00:00 Uhr frei und ihr habt dann bis Samstag Zeit mitzumachen. Die Gewinner werde ich aber erst nach dem vierten Advent bekannt geben. Es gibt vier Auslosungen und ihr habt somit auch die Möglichkeit mehrerer Chancen, wenn ihr bei mehr als einem Gewinnspiel mitmacht.

Anfangen möchte ich mit diesem Schmuckstück aus Ela´s Schmuckkästchen 

Wenn ihr dieses wunderschöne Schmuck – Lesezeichen gewinnen wollt, dann beantwortet mir folgende Frage per Mail  mit eurer Adresse und per Kommentar (ohne Adresse). Nur wer beides macht kann an der Verlosung teilnehmen. Die Mail mit dem Verwendungszweck „1. Advent“ an philo-sofie@gmx.de

Was bedeutet das Wort Advent?

Eure Kommentare werden natürlich erst nächsten Sonntag freigeschalten!

Euch wünsche ich jetzt viel Spass und viel Glück, sowie einen schönen ersten Advent!

Advertisements

30 Kommentare zu “Adventsverlosung *beendet*

  1. Das Lesezeichen ist wirklich wunderschön!

    Ich will mein Glück auch versuchen, also hier meine Antwort zu der Frage:
    Was bedeutet das Wort Advent:

    Ich bin heute auf dem Blog von scrap-impulseüber eine schöne Beschreibung gestolpert und musste gleich an dich denken:

    Advent heisst: Erwartung und Ankunft des Herrn.
    Heutzutage bedeutet es etwas anderes: Erwartung und Ankunft neuer Ware zum Verkauf!

  2. Das Wort Advent stamm von dem lat. Wort „adventus“ ab und bedeutet „Ankunft“.

    Liebe Grüße und vielen Dank für deine Mühe und das schöne Gewinnspiel! 🙂

  3. Frei übersetzt heißt es Ankunft (feiern die Geburt von Jesus)..
    Für mich bedeutet es in gewisser Weise schöner Stress ;o)
    Weihnachtsmärkte, viele Leute treffen, die man lange nicht gesehen hat..usw..

  4. Advent kommt vom lat. Wort: advenire
    ad = (hin)zu
    venire = kommen
    -> ankommen
    Die Adventszeit ist also die Zeit der Ankunft. Damit ist die Ankunft des heiligen Jesus Christus gemeint, dessen Geburt wir an Weihnachten zelebrieren.

    LG Jimmy

  5. Hallo Karin,
    das Wort „Advent“ bedeutet „Ankunft“ und steht bei den christlichen Konfessionen für die Zeit, in der sich die Menschen auf die Ankunft Christi zu Weihnachten vorbereiten.
    Liebe Grüße
    Susanne

  6. das wort advent kommt aus dem lateinischen „adventus,adventus m – Ankunft“ , habe ich erst vor ein paar tagen auf eine kateikarte geschreiben, weil ich die lernen muss 😉

    was ankunft genau mir advent zu tun hat, das weis ich nicht ,
    würde aber sagen das es etwas in der Richtung von der Ankunft von Jesus zu tun hat.
    Also das die Ankunft von Jesus symbolisiert wird? Hm denke schon 😉

    Liebe Grüße und eine schöne Advendszeit/ weihnachtszeit 🙂

  7. Hallo Karin,

    wenn ich mich richtig erinnere bedeutet Advent so viel wie Ankunft. Dies bezieht sich auf die bevorstehende Geburt von Jesus Christus, welche ja zu Weihnachten gefeiert wird. Paradox ist, dass Ostern im Kirchenjahr das höchste Fest ist, aber Weihnachten viel mehr gefeiert und zelebriert wird. Wo das Wort Advent seinen sprachlichen Ursprung hat, kann ich leider nicht sagen. Ich würde vermuten, dass es aus dem lateinischen stammt, so wie vieles in unserer Sprache.

    Liebe Grüße,
    Anna

  8. Hallo Karin,

    einen schönen Adventskranz hast du da, wir haben uns dieses Jahr ein hängendes Gestell gekauft.
    Ich möchte mich auch gern an deinem Gewinnspiel beteiligen. Das Wort Advent bedeutet Ankunft und bezieht sich auf die Ankunft des Erlösers. Früher gab es zwischen 4-6 Adventssonntagen, bis es symbolisch für die 4000 Jahre, die wir auf den Erlöser warten mussten, auf 4 beschränkt wurde.
    Danke an dich für diese Frage, so habe ich bei meiner Recherche nämlich wieder was dazugelernt 🙂

  9. Advent bedeutet „Ankunft“.
    Über das schöne Schmuck-Lesezeichen würde ich mich sehr freuen! 🙂

    Viele Grüße und noch einen schönen 1. Advent
    Sabine

  10. Das Lesezeichen ist wirklich ein Hingucker! Hallo Karin..
    „Das Lächeln des Leguans“ ist bereits bei mir eingetroffen. Momentan komm ich kaum zu meinen gekauften Lektüren, weil stets ein neues Rezensionsexemplar ins Haus flattert. Gut das Olli mir hilft! „Rabenliebe“ hab ich ja auch noch nicht durch. Ich wünsche dir einen wundervollen 1. Advent . Mit allem, was dazu gehört. Eine tolle Idee – diese Adventsaktion.
    Dir und deinen Lieben alles Liebe! Gruß, Tanja 😉

  11. Geschichte
    Ursprünglich entsprach der Begriff ‚Advent‘ dem griechischen Begriff epiphaneia (Erscheinung, siehe Epiphanias) und bezog sich auf das Ankommen der Gottheit im Tempel oder auf den Besuch eines Königs.
    Die Adventszeit war ursprünglich eine Fastenzeit, die die Alte Kirche auf die Tage zwischen dem 11. November und dem ursprünglichen Weihnachtstermin, dem Erscheinungsfest am 6. Januar festlegte. Diese acht Wochen ergeben abzüglich der fastenfreien Sonn- und Samstage insgesamt vierzig Tage.

    Der Advent geht zurück auf das 7. Jahrhundert. In der römischen Kirche des Westens gab es zunächst eine wechselnde Zahl von (zwischen 6 – 4) Adventssonntagen, bis Papst Gregor der Große vier Adventssonntage festlegte. Dabei betonte man im gallischen Bereich das endzeitliche Motiv der Wiederkunft Christi, das zur Ausgestaltung des Advents als Zeit einer ernsthaften Buße führte, wohingegen im römischen Einflussbereich das weihnachtliche freudige Ankunftsmotiv der Menschwerdung Gottes Einfluss bekam (s. O-Antiphonen).
    Dieser Ambivalenz wird an den unterschiedlichen Adventssonntagen in der Liturgie Rechnung getragen.

    Die Adventszeit im kirchlichen Festkalender
    Der erste Advent ist am Sonntag zwischen dem 27. November und dem 3. Dezember. Mit dem ersten Advent beginnt in der Katholischen Kirche und in der Evangelischen Kirche das neue Kirchenjahr. Die Adventszeit endet am Heiligen Abend.
    Die Orthodoxe Kirche begeht den Advent bis heute sechswöchig, ab dem 15. November (des entsprechenden Kalenders) bis zum 24. Dezember, und als Fastenzeit. Vorgeschlagen sind drei Wochen leichtes Fasten (mit Fisch) und drei Wochen mittelschweres Fasten (kein Fisch). Der Beginn des Kirchenjahres ist hier unabhängig vom Advent, er liegt am 1. September.

    Advent – so hofft man – sei die Zeit für Stille. Die dunkle Jahreszeit lädt dazu ein, zur Ruhe zu kommen, was einem heutzutage durch die vorweihnachtliche Stimmung in den Geschäftsstraßen der Städte erschwert wird. Der Adventskranz weist mit seinen vier Kerzen auf das Licht hin, das Christus in die Welt gebracht hat. In den Ostkirchen ist der Adventskranz heute teilweise übernommen und auf sechs Kerzen erweitert worden.

  12. Hallo karfie,

    Advent kommt aus dem Lateinischen „adventus“ und bedeutet Ankunft. In dem Fall ist mit der Ankunft die Geburt Christi gemeint.
    Die Adventszeit ist daher die Vorbereitungszeit auf Jesus Ankunft.

    Liebe Grüße,
    Melanie

  13. Hallo! 😀

    Das Wort Advent steht für die Ankunft von jemanden mit höherem Rang. Soweit ich mich an meine Konfirmantenzeit noch erinnern kann, wurde das später von den Christen übernommen und auf die bevorstehende Ankunft Jesus bezogen.

    Liebe Grüße und einen schönen ersten Advent wünscht dir
    Aiyana

  14. Advent bedeutet übersetzt Ankunft

    Danke dass du wieder mal ein so tolles Gewinnspiel machst. Das Lesezeichen ist ja wunderschön.

    Ich wünsch dir einen schönen ersten Advent.

    Liebe Grüße

    Nicole

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s