Pauline und Claudine von Virginie Despentes

  • Broschiert: 256 Seiten
  • Verlag: Berlin Verlag; Auflage: 1 (27. Juni 2009)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3833306009
  • ISBN-13: 978-3833306006
  •  

    Zwillingsschwestern wie sie verschiedener nicht sein könnten. Claudine und Pauline, beeinflusst durch ihre Eltern.

    Durch den egoistischen und jähzornigen Vater, der die Mädchen gegeneinander ausspielt und der viel zu schwachen Mutter, entwickelten sich die anfangs so gleichen Zwillingsschwestern zu völlig gegensätzlichen Persönlichkeiten. Schon als kleine Kinder haben sie einen tiefen Hass gegeneinander entwickelt.
    Claudine, die die Männer wie Spielzeug benutzt und sich kleidet wie eine Nutte, wohnt in Paris. Die Story wird dadurch voran getrieben, dass Claudine eine Chance für einen Plattenvertrag bekommt. Aus der misslichen Lage, nicht selbst singen zu können, holt Claudine ihre Schwester Pauline nach Paris. Pauline soll den ersten Gig für Claudine singen, damit diese später mit wichtigen Leuten ins Gespräch kommt. Claudines eigentliches Vorhaben ist, Schauspielerin zu werden. Doch schon nach Paulines ersten Auftritt begeht Claudine Selbstmord.
    Noch vor der Leiche ihrer Schwester entscheidet sich Pauline die Idendität von Claudine anzunehmen. Nicolas, der einzige Freund Claudines, ist ihr dabei behilflich.
    Eine Metamorphose beginnt, aus der verschlossenen und unscheinbaren Pauline wird die aufreizende und attraktive Claudine. Das noch anfängliche Unbehagen als Sexobjekt angesehen zu werden schlägt schnell um, Pauline versteht es die Männer für ihre Interessen auszunutzen.

    Virginie Despentes ist in ihrer Sprache sehr direkt, sie verknüpft Macht, mit Ausbeutung und Gewalt. Ist es also eine Frage des Charakters, ob man eine Sexbombe oder eine graue Maus ist? Manipuliert uns die Erziehung, unser Umfeld?
    Für mich lässt die Autorin noch einige Fragen offen, der Roman hätte durchaus noch etwas Heftigkeit vertragen. Viel zu zart, zu wenig offensiv geht die Autorin mit dieser Geschichte um.
    Die Sprache, mit der die Autorin diesen Roman fließen lässt hat mir hingegen sehr gefallen, er passt genau zu den drei Hauptpersonen. Claudine, Pauline und Nicolas wurden mit einer Genauigkeit gezeichnet, sodass sie vor unserem inneren Auge zu Leben erweckt werden.

    Ein zweites Ich, welches wir ja alle in uns tragen, durfte hier zum Vorschein kommen.
    Trotz der drei Sterne absolut Empfehlenswert.

    Advertisements

    4 Kommentare zu “Pauline und Claudine von Virginie Despentes

    1. oh kuck ma, was für ein Zufall. Gerade eben habe ich auch meine Rezensio zu diesem Buch veröffentlich 😀
      Nochmal danke, dass du es mir geschickt hast. Das Buch ist wirklich erschreckend. Ohne dich hätte ich es nicht gelesen.

    2. Das versetzt mir wahrlich ein Stich ins Herzen! Ich habe eine Zwillingsschwester und ich könnte nicht sein ohne sie! Die Vorstellung unter solchen Umständen aufzuwachsen, uns zu völlig gegensätzlichen Persönlichkeiten zu entwickeln, aber vor allem, anstelle von Liebe Hass für sie zu fühlen, ist für mich undenkbar! Trotz all dem, oder gerade wegen all dem, werd ich mir das Buch in mein Notizbüchlein notieren 😉

    Kommentar verfassen

    Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

    WordPress.com-Logo

    Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

    Twitter-Bild

    Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

    Facebook-Foto

    Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

    Google+ Foto

    Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

    Verbinde mit %s