Wenn du wiederkommst von Anna Mitgutsch ***** (4/5)

  • Gebundene Ausgabe: 272 Seiten
  • Verlag: Luchterhand Literaturverlag (1. März 2010)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3630873278
  • Preis: 19,95
  •  

    „Wenn du wiederkommst“ beschreibt sehr eindringlich den plötzlichen Tod eines Menschen. 

    Eines Menschen, dessen Nähe man sich sicher sein konnte, auch über die Kontinente hinweg. Doch mit dem Tod wurde die Distanz unüberwindbar und endgültig. 

    „Was fehlt dir am meisten, will Vija wissen.Sein Humor, sage ich, seine Phantasie, dass alles Niederdrückende sein Gesicht verlor, wenn ich mit ihm zusammen war. Er zog mich immer mitten ins Leben, so viel Energie, die ihn an das Leben band.
    Seine Fürsorge fehlt mir, füge ich hinzu, sie war mir oft lästig, aber jetzt fehlt sie mir.“ 

    Was bleibt, ist die Frage: Hat er mich geliebt?
    Darum kreist alles in der grenzenlosen Trauer der Erzählerin ohne Namen. Und so durchläuft sie „Shiwa“ – die Trauerwoche, die „Scheloschim“ – die ersten 30 Trauertage und das komplette erste Trauerjahr, völlig betäubt. Von der Familie ihre toten Mannes „Jerome“ wird sie nicht als trauernde anerkannt. Hat sie sich doch vor 15 Jahren scheiden lassen. Aber haben sie es je verstanden? Sie versteht es ja selbst nicht. Sie und Jerome, sie wollte wieder zueinander finden und dann macht ihnen die Endgültigkeit einen Strich durch die Rechnung. 

    „Sein Geburtsdatum und sein Todesdatum, der schreckliche , endgültige Schlußstrich unter ein Leben. Zwischen zwei Zahlen ein Bindestrich, das Leben, und danach nichts. An dem, was gestern und heute war,hat er keinen Anteil mehr, und was davor war, ist eine abgeschlossene Spanne Zeit.“ 

    Die Ehe der beiden war nicht einfach. Jerome wollte Nähe und die Geborgenheit einer Familie. Die Erzählerin ihre Unabhängigkeit, eine Fluchtmöglichkeit. 

    „Unsere Ehe glich einem dieser Kippbilder, die man auf Postkartenständer findet, wild, hasserfüllt mitunter, aber unter einem leicht veränderten Neigungswinkel unvermittelt voller Eintracht und Zärtlichkeit.“
    Wie sollte die Familie das verstehen, wenn sie es jetzt selbst nicht verstehen kann. 

    Anna Mitgutsch lässt uns bei diesem Werk nicht eine Minute verschnaufen. Der Tod ist allgegenwärtig, wird nicht eine Sekunde verdrängt. Der Schreibstil durchweg auf einem sehr hohen Level, so das es mir zunehmend schwerer viel ihr konzentriert zu folgen. Meine Gedanken kamen immer wieder vom Weg ab und führten mich in Versuchung über mich selbst nachzudenken. Und über die Menschen die wir verloren haben, Menschen die wir liebten – aber wussten wir auch über ihre Gedanken, was wir zu wissen glaubten?

    Vielleicht gefällt euch auch:

     

    Advertisements

    3 Kommentare zu “Wenn du wiederkommst von Anna Mitgutsch ***** (4/5)

    1. Pingback: Buchindex « Literatur und mehr

    Kommentar verfassen

    Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

    WordPress.com-Logo

    Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

    Twitter-Bild

    Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

    Facebook-Foto

    Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

    Google+ Foto

    Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

    Verbinde mit %s