Die Einsamkeit der Primzahlen von Paolo Giordano ***** (5/5)

Was wir als Kinder erleben, dass lässt uns das ganze Leben nicht mehr los.

Alice und Mattia sind die zwei Protagonisten dieses Romans, die gleicher, abder dennoch ungleicher nicht sein können.
Alice stand lange unter dem Druck ihres Vaters ein Skiass zu werden. Sie selbst wollte aber einfach nur Kind sein. Bis sie eines Tages anfängt, ihren Körper zu misshandeln. Und zwar so stark, das sie eine Karriere, die ihr Vater ihr auferlegen wollte, aufgeben konnte. Doch sie hört nicht auf, es ist für sie eine Obsession geworden, sie will dem Leben so entfliehen.

Mattia wurde als Zwilling geboren, seine Schwester Michaela war anders als er, sie konnte nicht sprechen und schien geistig behindert.
Nur einmal hatte er auf seine Schwester nicht acht gegeben. Hat sie nicht zur Geburtstagsfeier eines Freundes mitgenommen, sondern auf eine Bank in einem Park gesetzt.

Seitdem Michaela verschwunden war, litt Mattia unter Borderline. Seine ganze Kraft steckt er in die schulischen Leistungen und ist überdurchschnittlich begabt. Er vermeidet jeglichen Kontakt mit anderen.
So lernt er Alice kennen und bis zu dem oben beschriebenen Kuss, haben sie sich kaum berührt.

Der erst 24jährige Paolo Giordano hat mit diesem Werk einen Bildreichen und hoch emotionalen Roman erschaffen. Die Leichtigkeit sieht man dem Roman nicht an, aber die Genauigkeit mit der der Autor die Figuren von Alice und Mattia gezeichnet hat. Die blassen Charaktere um die beiden Protagonisten haben genau die richtige Helligkeit und das Gesamtwerk zu beleuchten.
Die Spannung die dieser Roman erzeugt, zieht sich durch das ganze Buch und lässt den Leser nicht mal nach dem zuschlagen zur Ruhe kommen.

Mattie und Ali tun mir so unheimlich leid, weil sie eben überhaupt nichts dafür können. Ali kann nichts für den Druck des Vaters unter dem sie lange Zeit stand und Mattie kann eigentlich nichts dafür das seine Schwester ihm verloren ging. Doch beide kämpfen unerbittlich gegen das leben an…

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s